reflections

Liebes kummer..

Tag für Tag vergeht an dem ich nicht an ihn gedacht habe.
Bestimmte Orte, Lieder, Datum erinnerten mich immer und immer erneut daran wie schön es war.

Ich war am Ende und das mit 18 Jahren, ich hatte Gedanken nicht mehr Leben zu wollen weil es so ein grosser schmerz ist.. kennt ihr das alles zu verlieren was einem am Herzen liegt?.. es ist grauenhaft

Dank meinen Freunde die mich unterstützt haben und mich ablenkten war die Sehnsucht nach ihm ertragbar, auch wenn es Momente gab wo ich in Tränen ausbrach und nur noch weg wollte.

Denn egal was er mir angetan hat ich Liebte ihn immer noch über alles.

Ich habe meine Lehre beendet weil ich nicht mehr konnte, ich hatte keine kraft mehr.

12.8.13 13:47, kommentieren

Werbung


Die Wendung zum Glück

Hay.

 

Das letzte Jahr war sehr turbulent, so zusagen in jedem Lebensbereich. Job, Familie, Beziehung, Hobby..

Es war nicht einfach, Nervenraubend, traurig..

Ich habe meine Ausbildung abgebrochen, meine grosse Liebe verloren und durch diesen ganzen stress der entstand meine Familie sorgen gemacht..

Ich weiss nicht wie es bei euch aussieht, aber ich bin froh das es so Momente im Leben gibt, die einem wider Hoffnungen machen..

 

Im Letzten September wurde ich 18 Jahre Alt, hatte Freude an meiner Ausbildung als Fachfrau- Hauswirtschaft und war glücklich Verliebt.

Doch von Jetzt auf nachher änderte alles.
An meinem Geburtstag machte mein freund mit mir Schluss..
"für mich brach die ganze Welt zusammen, ich habe alles für ihn gemacht, und musste viel einstecken.."

Zwei Wochen später hat er mich erpresst.. Ich weis nicht was los war, aber ich hatte Angst, grosse Angst. Denn ich war zwei Jahre mit ihm zusammen und dachte ich kenne ihn, habe mich aber echt getäuscht. Ich hätte ihm das nie zugetraut, wir waren so Glücklich zusammen..

Von da an ging alles Berg ab.

Ich war wie ausgewechselt, schnell reizbar, traurig, wütend, ich war nicht korrekt zu meinen Eltern, habe sie angeschrien und zog mich zurück.

Ich machte meine Arbeit nicht mehr sauber und ordentlich, lernte nicht mehr für die Schule und war unkonzentriert.

Und dann kam ende Oktober, dass vor dem ich mich am meisten fürchtete..

Ich musste mein ein und alles " Mein Pferd" einschläfern lassen weil es schon alt war und kaum noch laufen konnte.

Das waren die zwei schlimmsten Monate die ich Je erlebt habe, und nie mehr erleben möchte.

 

11.8.13 23:56, kommentieren



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung